Weitere Informationen zu Wildbienen

Worauf achten bei einem Kauf einer Bienennisthilfe:

-Sauber verarbeitete Röhrenenden

-Durchmesser der Rörchen/ Bohrungen 3mm-9mm

-Bohrtiefe, grundsätzlich so tief wie möglich,  aber kleine Bohrdurchmesser mind. 5cm und Grosse 10cm...

-Hartholz, wen möglich gelagertes

-keine/wenige Stirnholzbohrungen

Warum braucht es Wildbienen?:


Wildbienen bestäuben nicht nur Nutz, sondern auch Wildpflanzen. Zusammen mit anderen bestäubenden Insekten, sichern sie damit die Lebensgrundlage vieler Tiere, die sich von diesen Pflanzen oder ihren Früchten ernähren. Weiterhin dienen sie selbst vielen Insektenfressenden Tieren als Nahrung.

Nahrungsangebot:



Nebst einer Artenreichen einheimischer Blumenwiese und einheimischen Bäumen und Sträuchern sind folgende Pflanzen Interessant für die Wildbienen:

-Woll-Ziest
-Div. Glockenblumen
-Fetthenen
-Blaukissen
-Malven-Arten
-Rainfarn
-Wegwarte
-Heil und Gewürzkräuter
-Färberkamille
-Lavendel
-Traubenhyazhinthe
-Phacelia
-.........

Fakten über Wildbienen:



-Wildbienen leben nur etwa 4-6 Wochen

-Die kleinste heimische Wildbiene ist 3mm gross (Steppenbiene) und die grösste ist die Königin der Erdhummel mit ca. 3,5 cm.

-Die meisten Wildbienen leben solitär, die Weibchen bauen ihre Nester alleine und versorgen die Brutzelle ohne die Hilfe ihrer Artgenossen.

-Für die Versorgung eines einzigen Nachkommens sind zwischen 4 und 50 Pollensammelflüge notwendig.

-Frisch geschlüpfte Wildbienen verlassen ihre Brutzelle meist genau nach einem Jahr.

-mindestens 50Protzent der Wildbienen nistet unter der Erde.

-50 Protzent der Wildbienen sind vom aussterben bedroht.

Allgemeines:



-Unsere Nisthilfen sind Handgemacht und sie werden Liebevoll gestaltet. Es ist ein Naturprodukt und darum könnte es auch Rissbildungen geben. Das ist aber kein Reklamationsgrund :-)
Wir achten auf das verwendete Material um möglichst ein hohes Qualitätslevel zu erreichen.